Unverstand
Gratis bloggen bei
myblog.de

Nichtig.

Kein Gefühl kann ich noch finden,
keine Zukunft in mir säen,
nur Verlust; er bleibt gewichtig.

Muss sich mein Herz durch's Dunkel winden,
Schlag um Schläge überstehen,
bleibt dennoch keine Richtung richtig.

Kann ich den Wind nicht mehr empfinden,
kein Licht am End' der Sehnsucht sehen,
ist auch kein Glücke mir noch wichtig.

Ach soll die Welt Verlust empfinden,
Vor Schmerz und Trauer winseln, flehen,
Es ist und bleibt für mein Herz nichtig.
19.6.08 06:09
 
Letzte Einträge: Wahnwerk: Mensch: von Traum zn Untraum


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen








© (un)traum

Startseite
Neues
Werke

(un)traum
Gästebuch

Links

Musik

Projekte

Wahnwerk - Mensch
Abgeschlossen

Feindschritt
Neuster Teil: Sandmann


Traumspiegel

Stefan Hills

Create Your Badge